Bilder der Region

etelsen.jpg

Einblicke in die Sammlungen nordwestdeutscher Museen

Museumsdorf Cloppenburg

Museen des Osnabrücker Landes

ohz kunstschauDie Große Kunstschau wird zum Ort eines neuen Kunst-Sehens. Alt- und Neubau werden konzeptuell zusammengeführt; alte und neuere Worpsweder Gemälde treffen auf Werke internationaler Kunst. Die expressionistische Architektur Bernhard Hoetgers wird reinszeniert und dadurch neu erlebbar. Kunstwerke im und am Gebäude laden die Betrachter ein, Kunst [anders] zu schauen. Die Kunstschau wird bei ihrem Namen genommen und ermöglicht neue Blicke auf vermeintlich Altbekanntes. Mehr...

ver kunstvachimDie letzte Ausstellung 2018, die unter dem Jahresmotto „Natur gegeben - Natur verbunden“ vom Kunstverein Achim e.V. ausgerichtet wird, zeigt die farbintensiven Bilder von Anita Buchholz. Anita Buchholz geht es in ihren Arbeiten um Menschen und die flüchtigen Momente, aus denen sich unser Leben zusammensetzt. Unzählige Fotos dieser Augenblicke inspirieren die Künstlerin und sind Ideengeber und Vorlagen für immer neue Malerei. Reale oder unwirkliche Szenen werden komponiert, kombiniert oder erdacht – es spielt letztendlich keine Rolle, denn durch die Authentizität der einzelnen Elemente wird das Hier und Jetzt für uns alle wiedererkennbar dargestellt. Mehr...

ost barkenhoffAuf dem Barkenhoff wird das Spannungsfeld zwischen Kunst und Land(wirt)schaft beleuchtet – ausgehend von den lebensreformerischen Plänen Heinrich Vogelers über die Ideen der Landschaftsarchitekten Leberecht Migge und Max Karl Schwarz bis hin zu aktuellen Alternativen des Landbaus. Mehr...

Unter dem Jahresmotto „Natur gegeben - Natur verbunden“ stellt der Kunstverein Achim e.V. bereits seine 4. Ausstellung im Haus Hünenburg aus. Dieses Mal geht es um das Werk eines Künstlerpaares aus Bremen. Die formal und technisch unterschiedlichen Arbeiten entsprechen sich in der poetischen Anmutung naturhafter Phänomene. Silvia Brockfeld zeigt Arbeiten in Öl, Acryl oder als Mischtechniken, in denen sich Wahrnehmungsfragmente mit visuellen Eindrücken von besuchten Landschaften, Orten oder Begebenheiten mischen. Ihre Arbeiten entstehen in einem assoziativ offenen Gestaltungsprozess. Benjamin Beßlich erforscht die mannigfaltigen Erscheinungen und Ausdruckformen der Natur sensibel und detailliert, insbesondere mit dem Zeichenstift. Seine Wolken-Zeichnungen weisen immer wieder neue Formationen auf. Mehr...

ost netzelDie Worpsweder Kunsthalle ist als Ort für experimentelle Ausstellungsformate bekannt: Im Sommer 2018 treffen die »Alten Worpsweder« mit ihren historischen Dorfansichten auf das »Experiment Worpswede« von 1972 und auf neue »erfinderische Analysen«. Mehr...

Der Lebensweg Hans Meybodens war kein leichter. In Verden geboren und in früher Kindheit die Mutter verloren, wurde er von einem patriotischen Vater mit militärischer Gesinnung erzogen. Die Interessen des jungen Hans sind jedoch deutlich anders. Er besucht häufig die Bremer Kunsthalle, findet einen Gesprächspartner in deren Direktor Waldmann und beginnt zu malen. Auf Empfehlung geht er zu Oskar Kokoschka in der Dresdener Akademie, wo er bis zum Ende dessen Lehrtätigkeit bleibt. Mehr...

ost barkenhoffDer Paula Modersohn-Becker Kunstpreis wird 2018 zum fünften Mal ausgelobt. Der Preis des Landkreis Osterholz richtet sich an professionelle Künstlerinnen und Künstler mit biografischen Bezügen zur Metropolregion. Ein Komitee nominiert aus den Einsendungen Künstlerinnen und Künstler für eine gemeinsame Gruppenausstellung. Dort wiederrum vergibt eine renommierte überregional besetzte Jury die Einzelpreise. Mehr...

"Winterstille" mit Bildern von Anne Richard Mehr...

ohz hausimschluhDie Kunst des Webens hat im Haus im Schluh Tradition. Die Weberei ist eine der wenigen alle Kulturen übergreifenden Techniken und künstlerischen Ausdrucksformen weltweit. In einer Zeit, in der die Welt immer enger miteinander verwoben und vernetzt ist, erlebt dieses traditionelle Handwerk derzeit eine neue Blüte in der aktuellen Kunst. Mehr...

Ausstellungen in den LK Diepholz/Osterholz/Verden

Haus Hüneburg: „Silver lining“ von Silvia Brockfeld und Benjamin Beßlich, vom 23.9.-18.11.

Unter dem Jahresmotto „Natur gegeben - Natur verbunden“ stellt der Kunstverein Achim e.V. bereits seine 4. Ausstellung im Haus Hünenburg aus. Dieses Mal geht es um das Werk eines Künstlerpaares aus Bremen. Die formal und technisch unterschiedlichen Arbeiten entsprechen sich in der poetischen Anmutung naturhafter Phänomene. Silvia Brockfeld zeigt Arbeiten in Öl, Acryl oder als Mischtechniken, in denen sich Wahrnehmungsfragmente mit visuellen Eindrücken von besuchten Landschaften, Orten oder Begebenheiten mischen. Ihre Arbeiten entstehen in einem assoziativ offenen Gestaltungsprozess. Benjamin Beßlich erforscht die mannigfaltigen Erscheinungen und Ausdruckformen der Natur sensibel und detailliert, insbesondere mit dem Zeichenstift. Seine Wolken-Zeichnungen weisen immer wieder neue Formationen auf. Mehr...

Haus im Schluh: Kaleidoskop Worpswede [anders] weben, vom 24.6.-4.11.

ohz hausimschluhDie Kunst des Webens hat im Haus im Schluh Tradition. Die Weberei ist eine der wenigen alle Kulturen übergreifenden Techniken und künstlerischen Ausdrucksformen weltweit. In einer Zeit, in der die Welt immer enger miteinander verwoben und vernetzt ist, erlebt dieses traditionelle Handwerk derzeit eine neue Blüte in der aktuellen Kunst. Mehr...

Ausstellungen im Nordwesten

Kunsthalle Bremen: Hans Christian Andersen. Poet mit Feder und Schere, vom 20.10.-24.2.

Mit Märchen wie Des Kaisers neue Kleider, Die Prinzessin auf der Erbse oder Die kleine...


Horst-Janssen-Museum: finde alles - suche nichts. kleine und große Werke von Monika Bartholomé, vom 16.9.-25.11.

Die Kölner Künstlerin Monika Bartholomé hat ein „Museum für Zeichnung“ erdacht. Es ist...